On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Newsletter für Planer

INST_62_96_Teaser3_Newsletterabo

Informationen zu relevanten Themen per E-Mail

 
 
INST_62_96_Teaser3_Newsletter_Archiv_Planer

Bisherige Ausgaben auf einen Blick

 
 

ZVEI – Fachgruppe Vernetzte Sicherheit

Ende Mai 2013 wurde die ZVEI-Fachgruppe ‚Vernetzte Sicherheit‘ in der ZVEI-Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer gegründet.

Auf der konstituierenden Sitzung wurden dann zu diesem Zeitpunkt der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft gewählt.

 
 

Die digitale Vernetzung aller sicherheitstechnischen Gewerke nimmt rasant zu. Zum Einsatz kommen insbesondere Komponenten aus der IT-Technik und immer mehr Software. Das „Smart Home“ hat Sicherheitstechnik erreicht; Jetzt geht es darum, die Anforderungen für die Vernetzung von Subsystemen mit unterschiedlicher Herkunft und Anforderungsprofilen zu einem Gesamtsystem zu beschreiben und zu ermöglichen.

Deshalb werden in dieser Arbeitsgruppe Informationen und Hilfestellungen zur einheitlichen Vernetzung von Sicherheitsanlagen erarbeitet.

Künftig sollen Schnittstellendefinitionen, Datenschutz und IT-Sicherheit sowie rechtliche Rahmenbedingungen und Normen zur Schaffung von Planungssicherheit im Mittelpunkt der Arbeit stehen.

Die Fachgruppe Vernetzte Sicherheit erwartet in den nächsten Jahren veränderte Anforderungen an das Planen und Errichten von Sicherheitsanlagen, an Instandhaltung sowie an Aus- und Weiterbildung.

„Errichter und Planer benötigen zukünftig wesentlich mehr IT- und Softwarekenntnisse als Auswirkungen der Digitalisierung. Das wird in der heutigen Aus- und Weiterbildung noch gar nicht berücksichtigt“.

Im Bereich der der Instandhaltung werden neue Tätigkeitsfelder entstehen.“

Die Arge-Fachgruppe Vernetzte Sicherheit hat sich mit seinem Schnittstellenmerkblatt zu digitalen Schnittstellen in der Sicherheits- und Gebäudetechnik viel vorgenommen; dieses soll bis Ende 2014 fertiggestellt werden.

Hintergrund ist der hohe Informationsbedarf bei Planern und Errichtern, was unter anderem in einer Umfrage der Fachgruppe deutlich wurde „Planer und Errichter arbeiten bereits jetzt intensiv mit digitalen Schnittstellen und Protokollen wie Ethernet/IP, KNX, LON, usw.

Ein sicherheitstechnisch ausgerichtetes Nachschlagewerk existiert dazu aber bisher nicht. Deswegen soll das Schnittstellenmerkblatt dem Markt so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt werden.

Neben Definitionen und Sprachregelungen soll das Merkblatt allgemeine Anforderungen an IP-Vernetzungen von Gefahrenmeldeanlagen erläutern. Dabei werden die Bereiche Security, Safety und Gebäudetechnik betrachtet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die zuständigen Stellen des VdS und des VDI werden in die Vorbereitungen mit einbezogen.

Praktisch anwendbar werden die Funktionsbeschreibungen von Schnittstellen zwischen verschiedenen Gewerken im Hauptteil des Merkblattes sein. Wegen fehlender Grundlagenbeschreibungen sind Schnittstellen in Leistungsver-zeichnissen heute häufig ungenau beschrieben, was im Extremfall zu unklaren Haftungsfragen für Errichter und Planer führen kann.

Ebenso praxisnah wird es eine Gesamtübersicht von Schnittstellen der Gebäudetechnik in Matrixform geben. Planer und Errichter sehen dort auf einen Blick, welche Schnittstellen für welche Gewerkeverknüpfungen geeignet sind. Berücksichtigt werden dabei unter anderem Übertragungsverfahren und geschwindigkeiten sowie Datenübertra-gungsraten.

Wenn Sie als Planer Interesse an einer Mitarbeit haben, setzen Sie sich bitte mit der ZVEI-Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft unter in Verbindung.

 

Autor

Peter Krapp
ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.
Geschäftsführer Fachverband Sicherheit