On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Newsletter für Planer

INST_62_96_Teaser3_Newsletterabo

Informationen zu relevanten Themen per E-Mail

 
 
INST_62_96_Teaser3_Newsletter_Archiv_Planer

Bisherige Ausgaben auf einen Blick

 
 

Komplette Sicherheitslösung für das Zoofenster in Berlin

Am Schnittpunkt des Kurfürstendamms und des Zoologischen Gartens gelegen, setzt das von Christoph Mäckler entworfene Zoofenster architektonische sowie städtebauliche Akzente im Herzen der Hauptstadt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Breitscheidplatz mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche beher-bergt das neue Wahrzeichen der City West neben dem 5-Sterne-Plus-Hotel Waldorf Astoria eine Vielzahl von Geschäften, gastronomischen Betrieben und Büros. Seinen Namen hat das Gebäude von der markanten, mehrgeschossigen Glasfassade in den obersten der insgesamt 32 Etagen, die auf den nahegelegenen Zoo ausgerichtet ist.

Bosch Sicherheitssysteme hat im Zoofenster – einem der prägnantesten Neubauten Berlins - eine integrierte und vernetzte Sicherheitslösung implementiert. Neben Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle sowie einer elektroakustischen Anlage wurde auch ein zentrales Managementsystem eingebaut, das auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Nutzer abgestimmt ist. Eine besondere Herausforderung bei der Planung eines Sicherheitssystems für das Zoofenster stellte die unterschiedliche Nutzung der einzelnen Gebäudeteile dar. Denn ein Hotel, eine Ladenpassage und Büros haben sehr verschiedene Anforderungen an eine solche Sicherheitslösung. Durch die Vernetzung individuell geplanter Teillösungen für die einzelnen Bereiche konnte ein integriertes Sicherheitskonzept für das gesamte Gebäude realisiert werden.

Eine Besonderheit ist dabei das sehr komplexe Brandschutzkonzept, das durch eine Vernetzung mehrerer Brandmelderzentralen umgesetzt wurde. Insgesamt besitzt die Brandmeldeanlage eine Brandfallmatrix mit über 4.000 Ansteuerungspunkten und deckt 270 verschiedene Brandszenarien mit 1,6 Millionen Verknüpfungen ab..

„Die Vernetzung und Integration der verschiedenen Sicherheitssysteme war für uns ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des Partners in diesem Bereich“, sagt André Pernhold, Geschäftsführer der City Asset Management GmbH, die den Investor bei der Planung und Errichtung des Zoofensters beraten hat.

 

Autorin

Jeanette Schulze
Marketing-Managerin
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Vertriebsniederlassung Berlin