On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Newsletter für Planer

INST_62_96_Teaser3_Newsletterabo

Informationen zu relevanten Themen per E-Mail

 
 

Bisherige Newsletter-Ausgaben auf einen Blick.

 
 

Integration von Beschallungs- und Evakuierungsanlagen sowie verbesserter Schutz vor Computerkriminalität

Bosch Building Integration System jetzt mit Public Address-Funktion und verstärkter Cyber-Sicherheit

Die Bosch Building Integration System (BIS) Software 4.2 bietet eine Integration des digitalen Beschallungs- und Evakuierungssystem Praesideo von Bosch und der jüngeren Paviro, sowie erweiterte Cyber-Sicherheit.

 
 

Die robuste Systemsoftware-Lösung BIS 4.2 von Bosch zum Management von Brand- und Einbruchsmeldungen, Zutrittskontrollen und Videoüberwachung integriert jetzt auch Praesideo, das digitale Beschallungs- und Evakuierungssystem, das bereits in über 15.000 Anlagen weltweit zum Einsatz kommt sowie die jüngere Evakuierungs- und Sprachalarmanlage Paviro von Bosch.

Durch die einheitliche Bildschirmoberfläche von BIS 4.2 kann das Sicherheitspersonal von Stadien, Industrieanlagen, Flughäfen und anderen Einrichtungen ausgewählte Audio-Zonen individuell mit unterschiedlichen Ansagen und/oder Hintergrundmusik beschallen. Aufgezeichnete Ansagen können bei Alarmen oder bestimmten Ereignissen automatisch ausgelöst werden. In Notfällen kann das Bedienpersonal die Situation live per Video verfolgen und gleichzeitig über Mikrophon und Lautsprecher Menschen sicher aus Gebäuden evakuieren. Die Bedienung über einen zentralen Bildschirm erhöht die Effizienz des Bedienpersonals und erlaubt ihnen, schneller auf Notfälle zu reagieren und im Ernstfall durch klar verständliche Durchsagen und Anweisungen eine einfache und geordnete Evakuierung, die Leben retten kann, durchzuführen.

BIS 4.2 ist besonders geeignet für Anwendungen in Regierungseinrichtungen, Datenverarbeitungsunternehmen und in kritischen Infrastrukturen, denn BIS 4.2 setzt neue Maßstäbe bei der Verbesserung der Cyber-Sicherheit von Systemen für Zutrittskontrolle und Alarmbearbeitung. Dazu wird die neue OSDP (Open Supervised Device Protocol) v2 Secure Channel Controller-Leser Verschlüsselung mit bestehender Client-Server- und Kartenleser-Verschlüsselung kombiniert; so wird die durchgängige Datensicherheit bei der Zutrittskontrolle gewährleistet. Die verbesserte Kontrolle von Nutzerkonten verhindert unberechtigten Zugang und erhöht damit den Schutz sowohl vor externen Hackern als auch vor internen Tätern.

Bosch BIS 4.2 integriert die Bosch Praesideo und Bosch Paviro Beschallungssysteme mit dem neuesten Stand an Cyber-Sicherheitslösungen, um Menschen, Gebäude und Daten noch besser abzusichern.

 

Autorin

Susanna Weber

Produktmanagerin für Gebäudemanagementsysteme für sicherheitstechnische Anlagen

Bosch Sicherheitssysteme GmbH – Grasbrunn