On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Newsletter für die Öffentliche Hand

Perfekte Sicherheit rund um Türen und Zutritt.

 
 
INST_62_96_Teaser3_Newsletterabo

Informationen zu relevanten Themen per E-Mail

 
 

Bisherige Ausgaben
auf einen Blick

 
 

Neues Zutrittskontrollsystem MATRIX

Der Produktbereich Gebäudesicherheit erweitert sein Lösungsportfolio in der Zutrittskontrolle. Bosch geht diesen Schritt, um auch auf dem stark wachsenden Markt der Mechatronik seine Position weiter auszubauen. Voraussetzung für die reibungslose und verlässliche Funktionsfähigkeit von Türlösungen ist die nahtlose Integration von Mechatronik, Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Fluchttürsteuerung. Deshalb bietet Bosch mit MATRIX eine komplette und abgestimmte Zutrittskontrolllösung mit elektronischen Schließzylindern und Türbeschlägen sowie Lesern, Terminals, Controllern und Software. Die Skalierbarkeit von MATRIX ist fast unbegrenzt. Sie reicht von der Einzelanwendung bis hin zur Konzernlösung. Das System bietet einen hohen Bedienkomfort, einen modularen Systemaufbau, Vielsprachigkeit sowie Mandantenfähigkeit und ist für alle modernen und sicheren Leseverfahren verfügbar. Wenn Unternehmen und Anforderungen wachsen, wächst die MATRIX-Lösung einfach mit.

MATRIX lässt sich ganz nach den individuellen Erfordernissen offline oder online einrichten. Vor dem nachträglichen Verkabelungsaufwand muss nicht zurückgeschreckt werden, da MATRIX auch kabellos über Funkverbindung gesteuert werden kann. Zudem lassen sich Online-, Offline- und Funkkomponenten problemlos miteinander kombinieren. Mit den MATRIX- Schließzylindern und -Türbeschlägen lässt sich ein komfortables AoC-System (Access on Card) einrichten. Dabei werden sämtliche Berechtigungen auf der Karte des Nutzers gespeichert – und nicht in den Offline-Komponenten. Das bedeutet hohen Komfort für den Nutzer und Zeitersparnis für Ihr Personal, da keine weitere Übertragung von Rechten auf Zylinder und Beschläge notwendig ist. Über das Building Integration System (BIS) von Bosch kann das Zutrittskontrollsystem mit anderen Gewerken, wie beispielsweise Videoüberwachungs- und Brandmeldesystemen, verbunden und zentral gesteuert werden.

Im Zuge der Portfolioerweiterung hat Bosch eine Partnerschaft für Zutrittskontrollsysteme mit DORMA, einem führenden Anbieter von Premium-Türlösungen aus Nordrhein-Westfalen, für den deutschen Markt geschlossen.

Autor:
Thomas Christian
Produktmanager
Bosch Sicherheitssysteme GmbH